Flexibel leben, einfach überall – Mietmöbel und Serviced Apartments im Trend

Search suggestions

Thursday, 10. January 2019

Ein Gastbeitrag von Daniel Ishikawa, Geschäftsführer von FLC Furniture GmbH Co. KG, einem führenden Anbieter von Möbel-Leasing-Lösungen mit Sitz in Frankfurt am Main

Flexibel leben, einfach überall – Mietmöbel und Serviced Apartments im Trend

Ich bin in meinem Leben oft umgezogen. Sehr oft. Ab dem zehnten Mal dann nur noch mit professioneller Hilfe – dem Rücken zuliebe und die Nerven schonend. Immer stand ich vor der Frage, was ökonomischer, ökologischer und einfach praktischer war: Alte Möbel quer durch Europa karren oder am nächsten Wohnort alles neu beschaffen. Mittlerweile gibt es eine einfache Antwort: Möbel-Leasing. … und natürlich Serviced Apartments. Beides geht auch wunderbar in Kombination.

 

Leasen statt kaufen

Möbel umzuziehen oder Möbel am neuen Ort neu beschaffen – beides hat Vor- und Nachteile. Ich wünschte, ich hätte damals die Option gehabt, Möbel vorübergehend einfach zu leihen, denn Mietmöbel haben viele Vorteile, auch dann, wenn ich ein bereits möbliertes Apartment beziehe.

Wir liefern heute Mietmöbel für den privaten Bedarf und auch für Businesskunden: Das gilt nicht nur, wenn Sie Möbel für Ihr neu bezogenes Office mieten möchten. Ein Studentenwohnheim oder Apartmenthaus lässt sich genauso über Mietmöbel einrichten oder die bereits bestehende Einrichtung individuell für den einzelnen Gast ergänzen. Wenn wir „Mietmöbel“ sagen, dann meinen wir übrigens noch viel mehr als die Möbel selbst: Denn dank unserem Rundum-sorglos-Service müssen Sie sich wirklich um gar nichts kümmern – vom Kochtopf-Set über Besteck, Bettwäsche, Waschmaschine und Handtücher bis zum Duschvorhang finden Sie nämlich alles in unserem Sortiment.

 

Leasing für Investoren – 10 gute Gründe

Ob für Privatleute oder Geschäftsleute, Investoren oder Hausverwaltungen – Mietmöbel liegen nicht nur im Trend, sie sind eine Antwort auf die Bedürfnisse unserer modernen Gesellschaft.

Wir fassen für Sie die Top 10 Vorteile von Mietmöbeln zusammen. Doch bevor wir das tun können, ist es ist wichtig zu verstehen, wie stark Mietmöbel ein Ausdruck des Zeitgeists sind, um ihren Wert für Investoren und Betreiber in Gänze ausloten zu können.

Für Eilige hier vorab schon einmal die wesentlichen Stichpunkte:

1.     Bilanz schonend
2.     Steuerliche Vorteile
3.     Objektattraktivität
4.     Erweiterter Kundenkreis
5.     Gleichbleibende Qualität
6.     Flexibilität
7.     Fachmännische Wartung
8.     All-in Service
9.     Nachhaltigkeit
10. Zukunftsweisende Konzepte

 

Gesellschaftlicher Wandel und Möbliertes Wohnen

Die Art und Weise, wie wir über Wohnen und Arbeiten denken, hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten stark verändert. Die zwei großen Paradigmenwechsel kennt jeder: Globalisierung und Digitalisierung. Doch auch andere Faktoren wie eine immer höhere Lebenserwartung, der Klimawandel oder Shared Economies haben zu einem weitreichenden Wandel beigetragen.

 

Früher war nicht alles besser

Mietmöbel sind ein modernes Phänomen. Lange Zeit waren sogenannte Expatriates – Menschen, die für begrenzte Zeit im Ausland leben – die gesellschaftliche Ausnahme. Ob aus privaten oder beruflichen Gründen, sie waren zumeist individuelle Privatpersonen. Firmenmitarbeiter kurzfristig zu versetzen war eine Ausnahme.

 

Kaufen ist teuer, zeitraubend, verschwenderisch

Traditionelle Varianten waren ökonomisch und ökologisch ressourcenintensiv, denn möbliertes Wohnen war rar und wurde meist von Privatpersonen angeboten.

Das hat sich drastisch geändert. Längst ist berufliche Flexibilität ein Muss. Damit ist die Nachfrage nach Mitarbeiter-Apartments enorm gestiegen. Serviced Apartments liegen im Trend.

Aber Achtung: Wer glaubt, Temporäres Wohnen geht nur Firmen etwas an oder ist eine Eintagsfliege, irrt nicht nur, sondern vergibt auch wertvolles unternehmerisches Potenzial.

 

Zeitgeist, kein kurzlebiger Trend

Ob den Sommer über mal eben in Berlin oder beruflich für drei Monate London, durch Globalisierung und Digitalisierung ist internationale Mobilität zu einem Massenphänomen geworden.

Das ist keine Modeerscheinung, sondern der Zeitgeist. Vor allem bei Millennials ist der Bedarf an einfachen, flexiblen Lösungen für Temporäres Wohnen oder Co-working-Spaces immens gestiegen und somit auch der Bedarf an Leasingmöbeln.

 

Generation Z

Das wird sich mit der Generation Z noch weiter ausprägen. Zugespitzt: Man wird in Micro-Apartments mit Mietmöbeln "on demand" leben, wie Studien mittlerweile bestätigen. Denn ein Haus fürs Leben oder der Umzugswagen voller Möbel passt nicht zu einem Leben, das sich durch einen konstanten "on-the-move"-Zustand auszeichnet.

Vor allem der jüngeren Generation geht es um Erfahrungen, nicht um Dinge. Schon gar nicht, um diese wegzuwerfen. Und vergessen wir nicht diesen ökologischen Aspekt: Es geht ihnen um Nachhaltigkeit und umweltfreundliches Leben, und das bieten Leasingmöbel.

 

Temporäres Wohnen

Mietmöbel passen perfekt zu Serviced Apartments. Beide bieten Antworten auf eine zunehmend mobile Kultur.

Doch räumliche Mobilität ist nur die Spitze des Eisbergs. Die gesellschaftliche Relevanz und das unternehmerische Potenzial von Mietmöbeln sind damit noch lange nicht erschöpft.

Serviced Apartments sind mehr als Temporäres Wohnen, denn ihr Service verbindet die Freiheit der Flexibilität mit einem Zeitfaktor.

Diese Idee steht auch für FLC – Furniture Leasing Corporation im Fokus. Ihr All-in-Service umfasst alles von der Lieferung über Aufbau zur Abholung, auf Wunsch auch ein Inneneinrichtungskonzept.

Man muss sich um nichts selbst kümmern, es bleibt mehr Zeit und Energie für das Wesentliche: Konzepte wie Co-Living betonen die Lebensqualität, soziale Aspekte des Lebens rücken wieder in den Vordergrund. Mietmöbel-Lösungen wie auch Serviced Apartments machen das möglich.

 

Shared spaces und Co-Working

Es liegt natürlich nahe, dass auch für andere moderne Formen des Zusammenlebens und Zusammenarbeitens Mietmöbel eine ideale Lösung sind.

Shared spaces oder Co-working fordern eine hohe Flexibilität. Der Lebens- oder Arbeitsraum soll sich veränderten Bedürfnissen spielend anpassen, ob durch mobile Trennwände oder durch den Austausch von Mobiliar. Und diese Flexibilität bietet nur leasen, nicht kaufen.

 

Alleskönner Mietmöbel

Egal welches Branchen relevante Schlagwort – „Möbel on Demand“, „Mix and Match“ oder Shared Spaces, egal ob Business Apartments, Studenten- oder Seniorenwohnheime: Mietmöbel sind Alleskönner im Bereich Temporäres Wohnen.

Möbel on Demand bieten Flexibilität für alle und stehen gleichzeitig für individuelle Anpassungsfähigkeit. Sie befriedigen hohe qualitative und ästhetische Ansprüche und bieten immense unternehmerische Vorteile.

 

Ökonomisch clever

Doch lohnt es sich für einen Investor ein Objekt komplett mit Mietmöbeln, Lampen und Elektrogeräten ausstatten zu lassen? Die kurze Antwort lautet: Ja … wo soll ich anfangen?

Und damit komme ich zu den wesentlichen Vorteilen von Mietmöbeln für Betreiber, Investoren oder Hausverwaltungen. Diese sind leicht aufgelistet. 

 

Die Top 10 Gründe für Investoren, Betreiber und Hausverwaltungen

1.     Die Bilanz stimmt:
Mieten statt kaufen schont das Eigenkapital, kalkulierbare monatliche Raten minimieren Risiken und Sie bleiben buchstäblich nicht auf kaputten Möbeln sitzen.

2.     Steuerliche Vorteile
Die monatlichen Raten können sofort abgeschrieben werden, statt langwierig über Jahre wie bei gekauftem Inventar.

3.     Ihre Objekte werden attraktiver
Die gehobene Qualität der Einrichtungsgegenstände, ihr ästhetischer Mehrwert und die erhöhte Funktionalität genügen anspruchsvollen Kundenwünschen.

4.     Mehr Kunden durch Flexibilität
Sie erweiterten den Kreis Ihrer Kunden, indem Sie sich nicht auf eine Klientel festlegen müssen. Die erhöhte Flexibilität ermöglicht direkte Anpassung an Kundenwünsche, kurzum: Wechselt die Klientel, wechselt die Inneneinrichtung.

5.     Gleichbleibende Qualität
Durch den flexiblen Austausch von Einrichtungsgegenständen wird eine konstante Qualität gewährleistet.

6.     Flexibilität
Einfacher Austausch von Mietmöbeln und eine Kaufoption am Ende der Laufzeit bietet Ihnen die Flexibilität, um auf Veränderungen reagieren zu können.

7.     Fachmännische Wartung
Bei Elektroartikeln sind DGUV-Vorschriften zu beachten, die fachgerecht gewartet und regelmäßig abgenommen werden müssen. Bei gemieteten Elektrogeräten ist dieser Service inklusive.

8.     All-in Service
FLC – Furniture Leasing Corporation ist ihr Partner für Komplettlösungen. Wir bieten einen Rundum-Service, der fachmännisches Know-how mit kompetenter Beratung und unternehmerischem Verstand verbindet.

9.     Nachhaltigkeit
Recycling und Re-use sind die Schlüssel zu umweltbewusstem Leben.

10.   Zukunftsweisend
Mietmöbel bleiben: Sie sind eng mit den Bedürfnissen unser modernen Gesellschaft verknüpft. Sie bieten Flexibilität, unterstützen Mobilität und stehen für Nachhaltigkeit.

 

Unterm Strich

Zu guter Letzt steht eines fest, der Großteil des Kundenstamms wird sich mittelfristig aus Millennials and der Generation Z zusammensetzen. Wer auf diese neuen Generationen zählt, muss mit ihren Ansprüchen rechnen. Wer in Temporäres Wohnen investiert und mit flexiblen Einrichtungskonzepten arbeitet, kann nur gewinnen.

 

Weitere Informationen unter furniture-leasing.net

 

 

Interessiert an Neuigkeiten aus der Branche des Temporären Wohnens?
Melden Sie sich hier für unseren Newsletter Apartmentservice AKTUELL an.