15 Jahre Apartmentservice – Geschichte Nummer 2 zum Firmenjubiläum

Search suggestions

Friday, 16. September 2016

15 Jahre Apartmentservice

Serviced Apartments: Es geht um Hits – und zwar mehr als 2.000

Auch wenn das Internet noch als „World Wide Web“ ausgeschrieben wurde und bei Weitem nicht in aller Munde war – es wurde bereits 1999 genutzt.

In dieses Jahr blicken wir zurück, weil hier der Grundstein für die ab 2001 hauptberuflich ausgeübte berufliche Tätigkeit von Anett Gregorius gelegt wurde.

Dieses geschah wohlgemerkt per Post, nicht per E-Mail: Um bei den interessierten Apartmentanbietern für einen Eintrag in ihrem „Boardinghouse-Guide“ zu werben, verschickte Anett Gregorius das Informationsmaterial  ganz klassisch auf dem regulären Postweg.

Allerdings hob sie in Ihren Anschreiben besonders die Möglichkeiten des „Netz der Zukunft“ hervor: 24-stündige Erreichbarkeit, Auffindbarkeit durch Suchmaschinen selbst in den „undendlichen Weiten des World Wide Web“!

Da wundert es nicht, dass bereits wenige Tage nach Online-Schaltung des Boardinghouse-Guides am 01. Juli 1999 auf die beeindruckte Zahl von über „2.000 Hits“ vorgewiesen werden konnte!  Hits, die das ein oder andere Haus sicherlich von einem Eintrag auf der allerersten Buchungsplattform für Serviced Apartments in Deutschland überzeugte.

2001, als aus dem Boardinghouse-Guide der Apartmentservice wurde, passten die dort präsentierten Apartments noch in eine gedruckte Broschüre - einen wunderbaren Katalog mit 45 Seiten, 10 Städten, 24 Mitgliedshäusern, 1.500 Apartments.

Online wollten sich zur gleichen Zeit bereits 45 Häuser in 16 Städten vertreten lassen. Man merkt an diesem Beispiel, Serviced Apartments sind nicht nur ein Markt mit Zukunft, sondern orientieren sich auch daran.

Schöne Aussichten, länger zu bleiben …  war damals der Slogan des Apartmentservice.

Damit hatte Anett Gregorius recht und ein Hit wurde er auch.