SO!APART-Award 2017 - die kleinen Feinen

Suchvorschläge

Montag, 5. Februar 2018

SO!APART-Award 2017

SO!APART-Award 2017 - die kleinen Feinen

 

Beim jährlichen Höhepunkt des Branchentreffens SO!APART – der Verleihung der begehrten SO!APART-Awards - gewannen die Gorki Apartments, Berlin, die Kategorie „die kleinen Feinen“. Den Award überreichte Jury-Mitglied Uwe Niemann, Leiter Markt Hotelfinanzierungen bei der Deutschen Hypothekenbank in Hannover, mit den Worten „ein sehr schön sanierter Gründerzeitbau mit familiärer, gemütlicher Atmosphäre“ an Dominik Ruh, General Manager, und sein Team von Gorki Apartments. Uwe Niemann hatte sich das Haus im Vorfeld "incognito" angesehen und war so freundlich von der Mitarbeiterin empfangen worden, dass er überzeugt ist: "Der Gast ist keine Nummer, sondern willkommen."

 

Lieber Herr Ruh, wir gratulieren Ihnen noch einmal ganz herzlich zum Gewinn der SO!APART-Awards in der Kategorie „die kleinen Feinen“.

Was bedeutet dieser Preis für Sie?

Der Preis bedeutet für mich, dass sich unsere ganzen Strategien auszahlen. Natürlich aber auch, dass wir über hervorragendes Personal verfügen, welches glücklich mit seiner Arbeit ist. Das macht mich wiederum glücklich und unheimlich stolz.

Wie waren die Reaktionen? Des Teams? Der Gäste? Der Geschäftspartner?

Das Team hat sich wahnsinnig gefreut und wir wurden mehrfach von Gästen auf den Award angesprochen und dass wir diesen auch definitiv verdient haben.

Hervorgehoben wurde von der Jury unter anderem die Herzlichkeit, mit der die Sie Ihre Gäste empfangen. Was ist Ihnen dabei besonders wichtig? Was machen Sie anders / besser als andere ?

Dass wir vor allem nicht am Gast sparen. Bedeutet: Der Gast wird mit Champagner oder einem Bier empfangen und mit einem Kaffee-„to-go“ verabschiedet. Wr verstehen uns mehr als Gastgeber und empfangen unsere Gäste so, wir wir diese auch in unseren eigenen vier Wänden empfangen würden. Weiter zahlen wir deutlich übertariflich, so dass sich die Mitarbeiter nicht neben der hohen Arbeitsbelastung, die wir in dem Hospitality-Bereich haben, noch Geldsorgen machen müssen. Wir stellen auch für unsere Mitarbeiter Wohnraum zur Verfügung, wenn diese es wünschen und jede einzelne Überstunde wird bezahlt! Dann stellt sich die herzliche Art fast von alleine ein, denn wir haben sehr glückliche Mitarbeiter.

Wenn Sie in die Zukunft schauen – was erwarten Sie? Planen Sie weitere Objekte?

Wir sind überzeugt, dass Serviced Apartments die Zukunft sind. Hier sind weitere 2 Projekte in Planung.

 

Wir bedanken uns herzlich für die Beantwortung der Fragen.