Unsere Partner

Schwarzes Business Traveller Logo

Die Corona-Pandemie hat nicht nur Auswirkungen auf die SO!APART, die in diesem Jahr als hybrides Event stattfinden wird. Sie hat auch den Beherbergungsmarkt auf den Kopf gestellt. Serviced-Apartment-Konzepte haben die Krise besser gemeistert, als die klassische Hotellerie, stehen aber ebenfalls vor Neuerungen, die wir diskutieren und besprechen wollen - mit Ihnen.

Wie entwickelt sich der Markt in Deutschland und aus internationaler Perspektive? Müssen Vertragsstrukturen neu überdacht werden? Wie ändern sich die Ansprüche der Gäste, von Travel Managern? Welche zukunftsweisenden Ideen gibt es für das Segment? u.v.m.

Zur zeitlichen Planung: Am 11. November 2020 beginnt das Tagungsprogramm um 9:30 Uhr und endet gegen 16:15 Uhr. (Für die Teilnehmer vor Ort beginnt um 19:00 Uhr ein gemeinsames Dinner im Felix im Lebendigen Haus am Augustusplatz in Leipzig.) Am 12. November 2020 starten wir um 9:30 Uhr und schließen gegen 15:00 Uhr.

 

Am 11. und 12. November 2020 heißt es

Mixed Thinking ist das neue Mixed-use

 Tickets

 

Das jeweils aktuelle Programm können Sie hier herunterladen

Programm

 

Wir freuen uns unter anderem über diese Themen:

 

Mixed Thinking ist das neue Mixed-use - Wie geht es? Woran knappert die Branche am meisten? Welche Trends gibt es hinsichtlich Aufenthaltslängen, Preisen, Zielgruppen ...? Zur Einstimmung reißen die anwesenden Experten die großen Themen während und nach der Krise an. Eingebunden sind führende Persönlichkeiten aus den verschiedenen, das Segment bestimmenden Bereichen wie Christoph Carnier vom Geschäftsreiseverband VDR, Prof. Dr. Max Schlereth, Geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter der Derag Livinghotels AG & Co.KG, Marc P. Werner von Hogan Lovells, Henrik von Bothmer von der Union Investment Real Estate, Matteo Ghedini von Brera Serviced Apartments, Karl-Heinz Pawlitzki von den Dorint Hotels & Resorts und Maria Pütz-Willems, editor-in-chief der hospitalityInside.com.



Anett Gregorius, Gründerin und Inhaberin von Apartmentservice, spricht über den deutschen Serviced-Apartment-Markt - der setzt seinen Höhenflug fort, aber die Folgen von Corona bremsen die Entwicklungen. Das Serviced-Apartment-Segment fliegt weiter, nur nicht so hoch.
Den Marktüberblick International gibt Christian Strieder, Country Manager DACH bei STR mit Sitz in München. STR kann als weltweit führender Benchmark-Anbieter die Branchenentwicklung vergleichend aufzeigen.
Wie sieht die neue Flexiblität aus? Was lohnt sich? Was nicht? Flex-Strategien im Fokus und auf der Bühne u.a. mit Simon Trimborn, Vice President Business Development bei Limehome, Prof. Dr. Max Schlereth, Geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter der Derag Livinghotels AG & Co.KG und David Renzmann, Area Manager Germany and Georgia Citadines Betriebs GmbH.

Oona Horx-Strathern hat bereits 2018 die Keynote der SO!APART präsentiert. Jetzt spricht die renommierte Zukunftsforscherin zum Thema Zukunft nach Corona - wie verändert sich unser Wohnen?
Finanzieren und Investieren. Was hat sich infolge von Corona geändert? Bei denjeningen, die Geld geben und bei denjenigen, die es wollen. Olaf Steinhage, Vorsitzender des Ausschusses Hotelimmobilien beim ZIA (Zentraler Immobilien Ausschuss) wird ein Panel mit Alexander Lackner, Managing Director bei der CR Investment Management GmbH, Daniel Hoselmann, Regionaldirektor Gewerbekunden Mittelstand und Verbund bei der DZ HYP AG und Henrik von Bothmer, Senior Investment Manager bei Union Investment Real Estate moderieren. Henrik von Bothmer eröffnet das Panel mit einem Einführungsvortrag.





Sabrina Handke und Marc P. Werner von Hogan Lovells beleuchten die Auswirkungen der Pandemie unter juristischen Gesichtspunkten. Kann alles bleiben wie bisher oder hat Corona auch Auswirkungen auf die Gestaltung von Betreiberverträgen?

New Kids on the Block!
Das Segment hat sich recht krisenstark präsentiert und die Planungen für neue Projekte gehen (fast) unbeeindruckt voran. Daher freuen wir uns auf die diesjährigen New Kids on the Block: The Base, Locke, Suite. 030 und ...!
Anders reisen. Das Reiseverhalten verändert sich. Wohin und wie dauerhaft? 

Dies besprechen wir mit Christoph Carnier, Präsident des VDR, Oliver Meinicke, Director Global Account Management im Global Client Team bei der BCD und Jens Schließmann, Direktor Vertrieb Deutschland Mitte bei der Lufthansa.
Investmentmarkt Temporäres Wohnen. Wie schlagen sich die Segmente? Die Union Investment, die auch als Partner Exklusiv der SO!APART 2020 agiert, wird gemeinsam mit Savills und Adina Hotels eine entsprechende Studie vorstellen.

Wie geht es unseren Nachbarsegmenten? Co-Living, Wohnwirtschaftlichen Angeboten und Hotellerie? Ein Blick darauf werfen u.a. Benjamin Röber-Rathay, Director Business Development bei International Campus GmbH und Jan Höpper, Geschäftsführer für Deutschland bei Quarters.


Digitalisierung und Kontaktlosigkeit – mit beidem hatte das Segment in diesem Jahr besonders auf sich aufmerksam gemacht und wird daher Thema der SO!APART.



 

 

 

Referenten, Redner und Moderatoren der SO!APART 2020

Alexander Trappiel

Alexander Trappiel ist Investment Manager bei Union Investment Real Estate und dort europaweit für den Ankauf von Micro-Living Investments tätig. Die Bandbreite erstreckt sich von kleinteiligen Wohnungen in urbaner Lage bis hin zu Serviced Apartments in Deutschland sowie europäischen Metropolregionen. Alexander Trappiel hat Immobilienwirtschaft studiert, ist gelernter Immobilienkaufmann und verfügt über 7 Jahre Berufserfahrung, 5 Jahre davon bei Union Investment.

Foto: Union Investment/Simone Scardovelli

 

 

Daniel Hoselmann

Daniel Hoselmann studierte bis 2011 an der HS Osnabrück und USC in Australien Betriebswirtschaft und Management. Nach erfolgreichem Bachelorabschluss erwarb er 2014 den Master of Science in Marktorientierter Unternehmensführung an der TH Köln und absolvierte anschließend sein Traineeprogramm bei der DZ BANK. Seit 2017 ist er für die DZ HYP in Düsseldorf als Regionaldirektor in der gewerblichen Immobilienfinanzierung mit den Schwerpunkten Büro-, Wohn-, Handels-, Logistik- und Hotelimmobilien tätig. Als Mitglied des Jungen Initiativkreises Ruhr setzt er sich mit jungen Führungskräften der Mitgliedsunternehmen für die Weiterentwicklung des Ruhrgebietes ein.

 

Kai Böcking

 

 

Seitdem Kai Böcking im Fernsehen arbeitet, hat er mit Reisen zu tun. Die Formate, die er erst präsentiert und dann später produziert hat, fanden im Ausland statt. Er ist ein Reiseprofi geworden, mit dem Ziel, das Beste aus jeder Reise zu machen. Jedes Jahr ist er für TV-Produktionen, für den Business Traveller und sein 2018 gegründetes, eigenes Bleisure Traveller Magazinen in der Welt unterwegs. Ca. 200 Tage im Jahr. Das sind viele Tage, viele Airlines, viele Hotels, viele Entdeckungen, aber auch viele Enttäuschungen und falsche (Buchungs-)Entscheidungen. Er reist geschäftlich, will aber trotzdem Land, Leute und Kulturen kennenlernen.

Matti Schenk

Matti Schenk unterstützt seit Anfang 2014 die Research-Abteilung von Savills Deutschland und ist dort seit April 2020 als Associate für Analysen, Studien und Marktberichte rund um den deutschen Immobilienmarkt tätig. Zuvor sammelte der studierte Wirtschaftsgeograph unter anderem bei CBRE erste Branchenerfahrungen. Einer seiner Arbeitsschwerpunkte liegt im Bereich Temporäres und Studentisches Wohnen, womit sich Schenk bereits seit seiner Masterthesis auseinandersetzt.

 

Simon Trimborn

Simon Trimborn ist Vice President Business Development und Mitglied im Management Board beim Hospitality-Startup Limehome. Er ist für die Real Estate Expansion sowie die M&A-Aktivitäten zuständig und verantwortet Belange wie Ausbaustandards, technische Anforderungen, Layout und Interior Design. Zudem ist er in die Entwicklung und Evaluierung der Unternehmensstrategie sowieso des Expansionsplans involviert. Bereits zuvor war er mit der Positionierung bei institutionellen und privaten Investoren sowie mit dem Aufbau der internen Prozesse und Strukturen betraut. Nach der Betreuung erster Projekte im Familienunternehmen und einer Beraterposition bei Solon Management Consulting, wechselte er 2015 zur BCG. Er hält einen Bachelor of Science in International Business der ESB Business School sowie einen MBA der Chinese University of Hong Kong.

 

 

Alexander Lackner

Alexander Lackner hat über 18 Jahre Erfahrungen im gewerblichen Immobiliensektor und leitete in der Vergangenheit die Asset Management Teams bei Cushman & Wakefield und Dawnay Day. Seit 2010 ist er bei CR Investment Management, die letzten 5 Jahre als verantwortlicher Geschäftsführer des operativen Immobiliengeschäftes und Mitgesellschafter der CR Urban Living, welche sich mit Managed Properties entlang der gesamten Nutzungskette beschäftigt: von Serviced Apartments, Co-Living, Office-as-a-Service und Elderly Living bis hin zu Urban Farming. Er ist Member of the Royal Institute of Chartered Surveyors (MRICS) und Diplom-Immobilienökonom (ADI).

 

 

Simon Behr

Simon Behr ist Director of Fund Management & Transactions bei der GBI Holding AG. Nach seiner dualen Ausbildung bei der Hypo Vereinsbank AG in Leipzig hat er zunächst im Private Banking gearbeitet und berufsbegleitend ein Studium an der Frankfurt School of Finance & Management abgeschlossen. Es folgte ein Wechsel als Spezialist für Kapitalanlagen zur Deutschen Apotheker- und Ärztebank nach Berlin. Heute verantwortet Simon Behr sämtliche Transaktionen der GBI Holding AG sowie die von der GBI betreuten Fondsmandate.

Anett Gregorius

Anett Gregorius ist Inhaberin des Berliner Beratungs- und Vermittlungsunternehmens Apartmentservice. 1999 hatte sie es kurz nach ihrem Studium der Betriebswirtschaft (BA) und einer Direktorentätigkeit beim deutschen Marktführer der Apartmenthotellerie gegründet und zwei Jahre später um die erste, auf das Segment spezialisierte Buchungsplattform im deutschsprachigen Raum erweitert. Ob die Entwicklung von Begriffs-Chartas, Zertifizierungen, Benchmark-Kooperationen oder als Fachreferentin und Fachbuch-Herausgeberin - seit 20 Jahren prägt sie den Markt mit verschiedenen Brancheninitiativen und sorgt wesentlich für eine Bekanntheitssteigerung und Professionalisierung des Segments.

David Renzmann

 

 

Karl-Heinz Pawlizki

 

 

Karl-Heinz Pawlizki, seit 2017 CEO und Geschäftsführer der Dorint Hospitality & Innovation GmbH, blickt auf langjährige Erfahrungen in der Hotelbranche zurück. Bevor er 2014 als Bereichsdirektor/Vice President Operations zu Dorint Hotels & Resorts wechselte, war er für die britische InterContinental Hotels Group tätig, zuletzt als Vice President für den Bereich Global Operations Planning & Performance und parallel als Geschäftsführer der Intercontinental Hotels Management GmbH.  Zu Beginn seiner Karriere arbeitete er bei Crowne Plaza in Heidelberg und Birmingham und war u.a. General Manager im Hamburger Haus der Geschäftsreise-Marke der IHG. 

 

Olaf Steinhage

Olaf Steinhage bringt als Diplom-Ingenieur | Architekt, Absolvent der EBS-Business School und leidenschaftlicher Hotelier langjährige Erfahrung in der Planung und Projektentwicklung sowie der konzeptionellen und operativen Beratung zeitgemäßer Hotel- und Ressortprojekte mit. Nach internationaler Planungs- und Consultingerfahrung im In- und Ausland gründete Olaf Steinhage 2005 sein Unternehmen hcb in Berlin, seit dem 01.01.2020 Teil der mrp Hotels und Managing Partner. Seit Anfang 2018 ist er Ausschussvorsitzender des ZIA Ausschuss Hotelimmobilie.

 

 

 

 

Prof. Dr. Max Schlereth

Prof. Dr. Max Schlereth studierte BWL in Innsbruck und schloss 1998 seine Promotion mit Note 1 ab. Der Einstieg in das Familienunternehmen Deutsche Realbesitz AG (Derag) folgte 1999 – es beinhaltet die Geschäftsfelder Bauträger, Immobilienverwaltung, Hotels und Serviced Apartments. Seit 2016 ist er Geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter der Derag Livinghotels AG & Co.KG. Er lehrt an der Hochschule St. Pölten Strategisches Management, Innovationsmanagement und Unternehmenssteuerung. 2014 wurde er zum Board Member von „Salzburg Global Seminar“ berufen, einem unabhängigen Zirkel, der etablierte und künftige Führungspersönlichkeiten zusammenbringt und sich um Themen und Lösungen von weltweitem Belang kümmert.

 

 

Matthias Niemeyer

Matthias Niemeyer ist Geschäftsführer der Adina Holding in Deutschland und verantwortet seit 2012 die Expansion der Adina Hotels in Europa. In den nächsten drei Jahren eröffnen acht neue Häuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zahlreiche weitere Projekte und Destinationen sind in der Pipeline. Adina ist eine Marke für hochwertige Apartmenthotels der australischen TFE Hotels. Matthias Niemeyer unterrichtet neben seiner Tätigkeit an der Internationalen Hochschule Bad Honnef und ist Co-Herausgeber des Kompendiums der Hotelimmobilie und des Kompendiums des Temporären Wohnens.

 

Oliver Meinicke

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre hat Oliver Meinicke in verschiedenen Firmen der Consulting Branche und im Bereich der Immobilieninvestitionen gearbeitet und danach die Abteilungsleitung des Infrastrukturmanagements sowie des Travel- und Fleetmanagements der Firma Giesecke+Devrient GmbH in München übernommen. Von dort führte ihn sein Weg zu seiner jetzigen Tätigkeit als Director Global Account Management im Global Client Team bei der BCD Travel Services GmbH. Seit 2019 ist er außerdem Präsidiumsmitglied im VDR e.V., bei dem er auch die Fortbildung zum Certified Travel Manager und Certified Mobility Manager durchlaufen hat.

 

Christian Strieder

Christian Strieder ist Country Manager DACH für STR mit Sitz in München. Hier ist er lokaler Ansprechpartner für die Kunden des weltweit führenden Benchmarking–Anbieters. Zudem vertritt er STR auf Veranstaltungen und präsentiert aktuelle Branchen-Entwicklungen. Seine Mission sieht Christian darin die Marktransparenz für Anbieter weiter zu erhöhen und sie mit Daten bei den Managemententscheidungen zu unterstützen. Nach dem Wirtschaftsstudium an Universitäten in Deutschland, Frankreich und Großbritannien war er in führenden Positionen im Bereich Revenue Management für internationale Hotelketten tätig.

Florian Färber

Nach 5 Jahren in der Beratung bei KPMG und BCG leitete er die Geschäftsentwicklung von Tirendo. Im Jahr 2014 gründete er zusammen mit Rocket Internet das Unternehmen Zipjet, einen On-Demand-Textilreinigungsdienst, den er erfolgreich bis zum Verkauf führte. Mit The Base revolutioniert er seit 2019 den Immobilienmarkt und erschafft weltweit einzigartige Co-Living Spaces, die inspirieren, verbinden und urbanes Wohnen neu definieren. Er lebt in Berlin, ist verheiratet und Vater eines 2 Jahre alten Sohnes.

Marc P. Werner

Marc P. Werner, LL.M. (Miami), ist Head of Global Hospitality Group und Managing Partner des Frankfurter Büros von Hogan Lovells. Er hat seit mehr als 25 Jahren intensive Erfahrung im Bereich Real-Estate-Transaktionen und Real-Estate-Finanzierungen. Insbesondere in seiner Spezial-Nische „Hotels und Serviced Apartments“ gilt er als einer der „Besten Juristen Deutschlands.“ Marc P. Werner ist der „Go to“-Rechtsanwalt, soweit es sich um Management-Verträge, Pacht- und Mietverträge, Franchise-Verträge oder um den Kauf und Verkauf von Einzelobjekten oder Portfolios im Bereich „Hospitality“ handelt. Wettbewerber, Investoren, Banken, Betreiber und Hotelmakler bezeichnen ihn als „einer der besten Rechtsanwälte für Hotels.“ Er ist bekannt für seinen pragmatischen und lösungsorientierten Ansatz und „seine Meinung zählt; wenn er über Markt-Standards spricht, glaubt ihm jeder.“ (Chambers Europe).

 

 

Oona Horx-Strathern

Oona Horx-Strathern kommt aus London. Seit über 25 Jahren ist sie Trendforscherin, Beraterin, Rednerin und Autorin. Sie schrieb Bücher über die Geschichte der Futurologie, der Architektur der Zukunft, und arbeitete an zahlreichen Studien des Zukunftsinstituts mit. Als Trend-Consultant war sie für internationale Firmen wie Unilever, Beiersdorf und Deutsche Bank tätig. Das Spektrum ihrer Vorträge reicht von Architekten-Konferenzen über Universitäten bis zur Bauindustrie und Design-Branche. Sie lebt derzeit im Future Evolution House am Stadtrand von Wien, das sie selbst mit entworfen und gebaut hat.

Foto: © www.strathern.eu / Klaus Vyhnale www.vyhnalek.com

 

Sylvie Konzack

Sylvie Konzack ist Chefredakteurin des neuen Online-Reise-Magazins Bleisure Traveller, das weltweit Metropolen und nahe Ziele für Geschäftsreisende vorstellt, die ihren Business Trip um zwei, drei Tage privat verlängern. Zudem arbeitet sie als freie Journalistin für verschiedene Magazine. Bis Ende 2017 war sie zwölf Jahre lang in der Redaktion des Hotelfachmagazins first class tätig, seit 2012 als Chefredakteurin. Die Entwicklung des Segments Serviced Apartments ist seit vielen Jahren Thema zahlreicher ihrer Artikel, u. a. für den „Marktreport Serviced Apartments 2018.“ Seit 2013 unterstützt sie als Autorin und Jury-Mitglied die SO!APART.

 

Benjamin Röber-Rathay

Benjamin Röber-Rathay ist seit 2017 bei der International Campus Group aktiv. Er verantwortet den Bereich Business Development und befasst sich hier maßgeblich mit den Themen Produktentwicklung und -strategie sowie der Digitalisierung und der Gestaltung von operativen Prozessen. Vor dem Eintritt in die Immobilienwirtschaft war er langjährig im Fernseh- und Verlagswesen in den Bereichen Kommunikation-, Konzeption und Vermarktung tätig. Röber-Rathay studierte in Münster, Zürich und Hamburg Kommunikationswissenschaft und Management.

 

 

Stephan Plut

Seit August 2020 ist Stephan Plut Director of Sales and Marketing bei den Locke Aparthotels. Mit seinem Verkaufsteam verantwortet er die Eröffnung der beiden Münchener Häuser im Frühjahr 2021 sowie des Locke East Side Gallery in Berlin. Weitere Properties in Kontinentaleuropa sind in Planung. Nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann im Hilton Munich Park, schloss er die Fachhochschule München als Diplom Betriebswirt und die Metropolitan University in London mit einem Bachelor ab. 2008 begann er als Sales Executive Corporate Accounts bei Hilton Hotels Munich, 2009 als Sales Manager Business Travel bei Hilton Worldwide Hotels Deutschland und stieg 2011 zum Senior Sales Manager Business Travel auf. Von 2013 bis 2016 war er Assistant Director of Sales und anschließend Cluster Director of Sales Germany South für die Häuser in München und Nürnberg. Zuletzt verantwortete er als Bereichsleiter Verkauf alle Verkaufsaktivitäten des Hotels Bayerischer Hof in München.

Christoph Carnier

Bereits nach seiner Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann in Darmstadt stieg Christoph Carnier 1992 im Travel Management des Wissenschafts- und Technologieunternehmens Merck ein. Seit 2008 ist er dort Leiter des Globalen Travel Managements und trägt zurzeit den Titel "Senior Director Travel, Fleet & Events". Seit 2014 ist Carnier Präsidiumsmitglied des Verbands Deutsches Reisemanagement e. V. (VDR), zu dessen Präsident er 2019 gewählt wurde.

Foto: VDR

 

 

Henrik von Bothmer

Henrik von Bothmer ist Senior Investment Manager bei Union Investment Real Estate und dort europaweit für den Ankauf von Micro-Living Investments verantwortlich. Die Bandbreite erstreckt sich dabei von kleinteiligen Wohnungen in urbaner Lage bis hin zu Serviced Apartments in Deutschland sowie europäischen Metropolregionen. Er hat maßgeblich die Auflage des Spezialfonds Urban Living Nr. 1 für institutionelle Anleger im Segment Micro-Living bei Union Investment verantwortet. Henrik von Bothmer ist studierter Wirtschaftsjurist sowie gelernter Immobilienkaufmann und verfügt über 19 Jahre Berufserfahrung, 11 Jahre davon bei Union Investment.

Foto: Union Investment/Simone Scardovelli

 

Maria Pütz-Willems

Maria Pütz-Willems ist Gründerin und Chefredakteurin von www.hospitalityInside.com, einem deutsch-englischen Online-Magazin für das internationale Hotel-Management mit Lesern in über 20 Ländern heute. Das Medium agiert anzeigenfrei und konzentriert sich auf Kontinental-Europa, Osteuropa und den Mittleren Osten. Der Content basiert auf eigener Recherche und Hintergrund-Artikeln. Leser sind die Top-Führungskräfte der Hotellerie wie auch aus Hotel-Immobilien und -Finanzierung. 2008 hat sie zudem die inhaltliche Organisation des "Hospitality Industry Dialogue" an der Expo Real München übernommen. Vor HospitalityInside war die klassisch ausgebildete Redakteurin 16 Jahre lang als freie Journalistin unterwegs, immer mit Schwerpunkt Hotels, und bereiste 40 Länder.

 

Sabrina Handke

Sabrina Handke ist Partnerin im Münchener Büro von Hogan Lovells und leitet gemeinsam mit dem Frankfurter Partner Marc. P Werner das etablierte deutsche Hotel-Team der Kanzlei. Sie berät seit mehreren Jahren erfolgreich auf dem Gebiet des Immobilienwirtschafts- und Hotelrechts. Sie hat sich auf die Spezialimmobilie "Hotel" fokussiert und bietet wirtschaftlich geprägte, pragmatische Lösungsansätze für sämtliche damit in Zusammenhang stehende Rechtsfragen. Ihre Beratung umfasst alle rund um die Hotelimmobilie und den Hotelbetrieb abzuschließenden Verträge sowie den Kauf und Verkauf von Einzelobjekten, Portfolios und Hotelbetreibergesellschaften. Zu ihren Mandanten im Bereich des Hotelrechts gehören Eigentümer, Betreiber, Franchisegeber, Investoren sowie Finanzierungsanbieter. Sabrina Handke wurde sowohl 2019 als auch 2020 von Expert Guides als "Rising Star" im Bereich des Immobilienwirtschaftsrechts ausgezeichnet.

 

Jens Schließmann

Jens Schließmann verantwortet seit Oktober 2016 als Direktor Vertrieb Deutschland Mitte bei der Deutsche Lufthansa AG den B-to-B Vertrieb aller LH Group Passagier Airlines in der Region. Seine Karriere startete der diplomierte Luftverkehrskaufmann 2000 im LH Konzern. Hier hatte er seitdem verschiedene Positionen inne, wie bspw. Assistent des Bereichsvorstand Produkt, Marketing & Vertrieb, Leiter der Vertriebsniederlassung Nürnberg sowie Director Partner Management Airlines & Markets bei der Miles & More Intl. GmbH. Zudem ist er Mitglied des Beirats der LH City Center Reisebüropartner GmbH.

 

Jan Höpper

Jan Höpper, Geschäftsführer für Deutschland bei Quarters absolvierte sein Studium an der Peking University in China und am Maryville College in den USA mit Abschluss zum Bachelor mit Auszeichnung (Magna Cum Laude) in International Business. Nachfolgend arbeitete er bei Siemens in China und leitete unter anderem das erfolgreichste Cost-Out Programm des Konzerns. Nach Stationen bei Engel & Voelkers war Jan Höpper Director Broker and Real Estate Partnerships bei WeWork in Deutschland, Nordeuropa und in China. Aktuell lebt Jan Höpper in Berlin.

 

 

 

 

 

Die SO!APART ist mittlerweile DAS Branchentreffen im deutschsprachigen Raum. Dort treffen sich die Entscheider des Segments zum Netzwerken und internationale Marken sondieren den Markt. Das Programm der Konferenz greift daher nicht nur die wichtigsten Themen des Temporären Wohnens auf, sondern gibt bewusst Gelegenheit zu interaktivem Austausch.

So Apart Logo Grau-Gold


Wenn es ein Thema für die SO!APART 2020 gibt, das Sie bewegt oder für andere Teilnehmer interessant ist, schlagen Sie es uns gerne vor! Auch wenn Sie selbst einen Vortrag halten möchten, können Sie sich gerne bei uns melden.

Möchten Sie die SO!APART als Partner unterstützen oder sich als Aussteller präsentieren? Dann schreiben Sie uns gerne.

Das war die SO!APART 2019: Die Serviced-Apartment-Welt wächst noch schneller als bisher prognostiziert – und die Konzepte mit!

Groß, größer, Visionen: das siebte Branchentreffen im Rückblick

„Wir werden bereits 2026 die 100.000-Einheiten-Marke erreichen statt 2030, wie bisher prognostiziert“, verkündete die Initiatorin und Veranstalterin Anett Gregorius bereits beim Auftakt der SO!APART 2019. „Auch wenn die Hotellerie möglicherweise einen Konjunkturabschwung erfahren sollte, wird das Serviced-Apartment-Segment als Problemlöser und temporäre Wohnform weiterhin wachsen – gerade auch mit Blick auf den Longstay.“ Zur wichtigsten Fachtagung für das Serviced-Apartment-Segment im deutschsprachigen Raum kamen mehr als 200 Teilnehmer ins Felix im Lebendigen Haus am Augustusplatz.

„The market is on fire“, zitierte Christian Strieder auf der SO!APART 2019 seine Kollegen in der Londoner STR-Zentrale. Weltweit performt das Serviced-Apartment-Segment besser als die klassische Hotellerie, so der Country Manager DACH von STR. Deutschland verzeichnet im internationalen Vergleich aktuell die höchste Auslastung.

Mit Blick auf die enormen Wachstumsprognosen begrüßte Anett Gregorius mit Moderator Kai Böcking die Fachteilnehmer und Top-Referenten zu einem zweitägigen Fachaustausch über die Marktentwicklung, Trends, Perspektiven und Projekte im Segment des Temporären Wohnens. Mit viel Dynamik präsentierten sich hierbei mit Stay Kooook, Stayery, Limehome und dem Kapselkonzept Area24/7 vier „New Kids on the Block“ im ausverkauften Felix im Lebendigen Haus am Augustusplatz in Leipzig. „Wir sind ein Produkt von Millenials für Millenials“, machte Hannibal DuMont Schütte, Mitgründer von Stayery, beispielsweise marketingstark klar.

Neben vielen weiteren Themen, stand erneut in einem Vortrag ein Einzelstandort im Fokus – diesmal Berlin mit der großen Pipeline internationaler Player und der neuen Konzeptvielfalt. Zudem sprachen die Anwälte Marc P. Werner und Dr. Mathias Schönhaus von Hogan Lovalls über investmentfähige Betreiberverträge und steuerliche Grundlagen in puncto FF&E. Matthias Rincón von iPartment und Hauke Fischbeck von der Cresco Capital Group diskutierten danach, inwiefern die Unterscheidung zwischen gewerblichem und wohnwirtschaftlichem Wohnen noch relevant ist. „Durch die fehlende Rechtssicherheit wird uns diese Frage noch die nächsten zehn Jahre beschäftigen“, zog Moderator Marc P. Werner ein Fazit.

Der zweite Tag der SO!APART, die sich zu einer der wichtigsten Netzwerkplattformen entwickelt hat, stand unter dem Motto „Mindset, Marke und Community“. Keynote-Speaker Dr. Marc Schumacher, Managing Partner bei Liganova, machte hier lebendig deutlich, dass es künftig um „einen Wettbewerb der Geschäftsmodelle“ und eine Experience-Economy geht. Der Serviced-Apartment-Sektor sei als analoge, „traffic“-starke „Location“ eine Antwort auf Lebens- und Arbeitstrends sowie zukunftsstark aufgestellt.

Petra Heß von Solopreneur Art 3P präsentierte die Apartmentservice-Umfrage zur Bedeutung der Serviced-Apartment-Marken und stellte mit Henrik von Bothmer von Union Investment Real Estate und Matthias Niemeyer von Adina Apartment Hotels einen deutlichen Profilschärfungsbedarf im Segment fest. Im anschließenden Co-Living-Panel diskutierte die Journalistin Sylvie Konzack mit Niels Berl von The Collective, Rosa Höhn von Vonder und Anja Müller von Adagio das Wachstumspotenzial von Co-Living durch erweiterte Altersgruppen, für die sich alle offen zeigten. Beim Nachhaltigkeitspanel ging es vor allem darum, wie entscheidend künftig Gesamtkonzepte vom Bau bis zur Gast- und Mitarbeiterkommunikation werden. Beim Investitionspanel arbeitete Uwe Niemann, Leiter Markt Hotelfinanzierungen Deutsche/Hypo, schließlich mit Vertretern der GBI, The Collective und der Sauer Real Estate AG die Vielfalt der aktuellen Finanzierungswege im Segment heraus.

Bereits zum dritten Mal fand das „Das Nest des Flamingos“ statt, der Branchenpitch für neue, innovative Produkte im Segment, bei dem in den Vorjahren WeWash und Mama Stove als Gewinner hervorgingen. 2019 wählte die Jury die RefresherBoxx, die ohne zu waschen unangenehme Gerüche aus Kleidungsstücken neutralisiert.

„Einmal mehr konnten wir während des Branchentreffens sehen, wie nachhaltig die Expansionsstimmung im Segment ist, weil die Menschen hier nicht nur übernachten, sondern bleiben und mit anderen Bedürfnissen abgeholt werden. Sollte es zu einem Konjunktureinbruch in der Hotellerie und allgemein kommen, wird das Serviced-Apartment-Segment dennoch weiterwachsen, denn die Nachfragegeneratoren basieren auf evolutionären, gesellschaftlichen Veränderungen“, ist die Marktexpertin Anett Gregorius überzeugt. Zum Abschluss der Veranstaltung lud sie zur nächsten SO!APART am 11. und 12. November 2020 ein.

Die SO!APART 2019 wurde von den renommierten Unternehmen PRO URBAN AG, ADAPT APARTMENTS und Adina Apartment Hotels im Rahmen einer exklusiven Partnerschaft unterstützt. Sie repräsentieren mit ihrem Produktportfolio die breite Konzeptvielfalt des Temporären Wohnens und unterstreichen die rasante Entwicklung im Sinne des Tagungsmottos „Groß, größer, Visionen!“.

Tickets

Aufgrund der außergewöhnlichen Umstände sind wir derzeit telefonisch nicht erreichbar.

Bitte nutzen Sie die Anfrage-Kontaktformulare oder senden eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an info@apartmentservice.de.
Unsere Mitarbeiter arbeiten im Homeoffice fleißig an Ihren Nachrichten und melden sich per E-Mail oder Telefon bei Ihnen zurück.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!