Ein WOW-Erlebnis in Aalen - i Live veranstaltet Zukunftsforum

Search suggestions

Friday, 30. June 2017

i Live entwickelt, plant, vertreibt und betreibt innovative Immobilienprojekte im Bereich Mikro-Wohnen und geht nun neue Wege.

beim Portfolio:

i Live Micro-Living war bisher das Kerngeschäft der i Live Holding und richtet sich vor allem an Studenten und junge Menschen zwischen 18 und 35 Jahren. Erweitert wird das Angebot nun um i Live Serviced Apartments, für all diejenigen, die mitten im Leben stehen. Der zweite neue Teilbereich nennt sich i Live Silver Living und bietet Wohnkonzepte für Menschen ab 55 Jahren. Auch bei den beiden "Neuen" will sich i Live an das Grundkonzept halten: kleine, stylische und flächenoptimierte Apartments mit hochwertiger Ausstattung in bester Lage und allem, was zur Unabhängigkeit nötig ist inklusiver moderner Netzwerk- und Kommunikationstechnik, ansprechenden Gemeinschaftsflächen und vielem mehr.

Zukunftsforum i live Amos Engelhardt

in Sachen Wachstum:

I Live baut darauf auf, dass sich die Gesellschaft wandelt und die Nachfrage nach kleineren Wohnungen und Wohnungen auf Zeit steigen wird. Dabei seien bisher nur ca. 10% des Wohnraums auf Ein-bis-zwei-Personen-Haushalte ausgerichtet, der Bedarf läge aber bei 75 %. So plant i Live zu expandieren: 15 Projekte sind bereits in Betrieb und alle sind zu 100 Prozent vermietet. Fünf sind im Bau und 16 in der Entwicklung, in ganz Deutschland, aber auch in Graz und eines in Zürich.

Zukunftsforum i live Geschaeftsführung

und schließlich optisch:

Das neue Logo von i Live verleiht Häusern im wahrsten Sinn des Wortes Flügel. Der Kolibri als der beste Architekt und Nestbauer in der Vogelwelt steht für den Anspruch von i Live, auch Menschen die bestmögliche Heimat auf Zeit geben. Der Flügel des Vogel wird durch das stilisierte Gebäude dargestellt, das bisher das Logo von i Live war. "Wenn aus Häusern Flügel werden!" Ein schönes Bild!

Zukunftsforum i live Logo Brasilien

Programm mit Highlights:

Auch inhaltlich ging es um das Thema Zukunft. Lars Thomsen und Oona Horx-Strathern, beide renommierte Zukunftsforscher, zeigten auf, auf welche Entwicklungen wir uns einstellen können und schließlich auch, was dies für unsere Ideen von Wohnen bedeutet. Anett Gregorius sprach über aktuelle Zahlen, Trends und Herausforderungen im Segment der Serviced Apartments und der "Marektingguru" Klaus Kobjoll über Begeisterung, die übertragbar ist. Das ist i Live übrigens auch mit dem Begleitprogramm perfekt gelungen: Samba Brasil, eine beeindruckender Launch des neuen Logos, und Caipirinha auf der After-Show-Party passten zur tollen Stimmung vor Ort.

Zukunftsforum i live Anett Gregorius Klaus Kobjoll

Und warum Brasilien?

Nicht nur die Moderatorin des Zukunftsforum Fernanda Brandao ist Brasilianerin, sondern der Aufstieg von i Live begann mit einer Projektentwicklung in Brasilien durch eine Tochterfirma. Zwei der vier Gesellschafter haben in Brasilien gearbeitet und sich dort auch kennengelernt. Die Verbundenheit zum Land ist geblieben, eine Unternehmensstiftung unterstützt soziale Projekte vor Ort.

Zukunftsforum i live Unternehmensstiftung

Unser persönliches P.S.:

Für uns war es auch deshalb ein ganz besonders Event, weil wir den Markteintritt von i Live Serviced Apartments beratend begleiten durften und uns jetzt natürlich sehr auf die zukünftigen Projekte freuen!