#Stay-Safe-Herz: Apartmentservice macht Serviced Apartments mit Hygiene-Kennzeichnung buchbar

Suchvorschläge

Montag, 29. Juni 2020

 

#Stay-Safe-Herz: Apartmentservice macht Serviced Apartments mit Hygiene-Kennzeichnung buchbar

Der Spezialvermittler informiert Unternehmen und Gäste über die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen der Anbieter

BERLIN, 29. Juni 2020. Apartmentservice hat Hygiene- und Sicherheitsstandards für Serviced Apartments fixiert und lässt sich diese derzeit von den Partner­häusern verbindlich zusichern. „Wir wollen so viele Betreiber wie möglich mit dem Standard erreichen und so für ein flächendeckendes Vertrauen bei Unternehmen und Gästen im Serviced-Apartment-Segment sorgen“, betont Anett Gregorius, Inhaberin von Apartmentservice. Die Häuser werden auf der Website via #Stay-Safe-Herz mit den apartmentspezifischen Hygiene- und Sicherheits­standards gekennzeichnet. „Wir infor­mieren die Kunden in allen Beratungen und Kommunikations­maßnahmen über die Aktivitäten der Häuser“, so Anett Gregorius. Die Hygiene-Konzepte ergänzen die etablierten, sicherheitsstarken USPs der Serviced Apartments insbesondere durch die abgeschlossenen Wohneinheiten mit Küchen, meist digitalen Zugänge und dem geringeren Gästewechsel durch Longstay-Optionen. 

Die fixierten, klar definierten Hygiene- und Sicherheitsstandards umfassen sowohl offizielle Anforderungen als auch speziell für Serviced Apartments wichtige Kriterien wie die intensive Reinigung der Küchen und Bäder mit Blick auf häufig längere Aufenthalte. Sie sind auf der Website für Gäste und Kunden auf einen Blick einsehbar. Jedes Serviced Apartmenthaus und Aparthotel, das die Standards erfüllt, erhält bei seinem Profil ein „Safe in your second home“-Herz, das schon im Rahmen der We-are-open-Kampagne von Apartmentservice entwickelt wurde und die Häuser auch bei ihren Kommunikationsmaßnahmen verwenden können. Weitere Hygiene-Maßnahmen werden ebenfalls im Partnerprofil angezeigt. Betreiber wie die Living Hotels zum Beispiel bieten zusätzlich Thermoscans im Empfangsbereich, die Bold-Häuser die Reinigung mit Ozongeräten. 

„Als Partner der Branche wollen wir mit dieser kostenfreien Kenn­zeich­nung helfen, bei Unternehmen und Gästen wieder Vertrauen in das allgemeine Reisen und spezielle Wohnen im Serviced Apartment zu gewinnen“, erklärt Anett Gregorius, die auch in der Taskforce „Restart Business Travel“ des Geschäftsreiseverbands VDR engagiert ist. „Travel Manager haben derzeit so viele sicherheitsrelevante Fragen in der gesamten Reisekette zu klären, dass wir von unserer Seite beim Aspekt Unterbringung für Sicherheit sorgen wollen.“

Bereits wieder über 70 Prozent Auslastung

Schon während des Corona-bedingten Lockdowns punktete das Seg­ment mit seinen konzeptbedingten USPs als zweites Zuhause: mit abgeschlossen Einheiten, der Wohnausstattung mit Küche und einer insgesamt hohen Digitalisierung. Rund 70 Prozent der Serviced-Apartment-Häuser blieben weiterhin geöffnet, etliche reduzierten ihre Mindestaufenthaltsdauer für die vielen „gestrandeten“ Geschäfts­reisenden und neuen, oft medizinischen Gästegruppen auf eine Nacht. Im Vergleich zur klassischen Hotellerie, generierte das Segment sogar noch im April und Mai eine durchschnittliche Auslastung von circa 40 Prozent. Bereits im Juni 2020 sind vor allem die kleineren Serviced Apartmenthäuser auf ein Niveau von 70 bis 80 Prozent zurückgekehrt. Aktuelle Zahlen und Projektentwicklungen zum Segment vor und während der Corona-Krise veröffentlicht Apartmentservice demnächst im „Marktreport Serviced Apartments 2020“.

Download PM

 

Über Apartmentservice

Experte, Pionier, Vordenker, Consultant und Buchungsplattform – der 360°-Blick auf das Spezialsegment Serviced Apartments: Apartmentservice ist seit 2001 eine feste Branchengröße, berät Investoren, Projektentwickler und  Betreiber bei Neuentwicklungen, erstellt Machbarkeitsstudien und gibt einmal im Jahr den “Marktreport Serviced Apartments" heraus. Auf dem gleichnamigen Portal apartmentservice.de präsentiert Apartmentservice als erste Buchungsplattform für Serviced Apartments mehr als 120 Destinationen in Deutschland und der Welt. Apartmentservice-Gründerin und -Inhaberin Anett Gregorius ist als Branchenexpertin und Botschafterin für den Megatrend Temporäres Wohnen auf zahlreichen hochkarätigen Veranstaltungen als Rednerin und Moderatorin präsent. Apartmentservice selbst hat 2013 mit der SO!APART das wichtigste Branchentreffen der deutschsprachigen Apartmentwelt geschaffen: eine jährliche Fachtagung mit hochkarätigen Experten und Brancheninsidern zu Themen rund um den Betrieb der Spezialimmobilie sowie zu Marktentwicklungen, Trends und Perspektiven sowie einem eigenen Branchenpreis, den SO!APART Awards.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Apartmentservice
Heidi Becker
Berliner Allee 36
13088 Berlin
Tel. +49 (0)30 96 06 09 49-12
Fax +49 (0)30 96 06 09 49-19
heidi.becker@apartmentservice.de
www.apartmentservice.de


Pressekontakt:
eigenpr
Anja Eigen
Am Botanischen Garten 46
50735 Köln
Tel. +49 (0)170 468 05 36
a.eigen@eigenpr.de

Aufgrund der außergewöhnlichen Umstände sind wir derzeit telefonisch nicht erreichbar.

Bitte nutzen Sie die Anfrage-Kontaktformulare oder senden eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an info@apartmentservice.de.
Unsere Mitarbeiter arbeiten im Homeoffice fleißig an Ihren Nachrichten und melden sich per E-Mail oder Telefon bei Ihnen zurück.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!