Résumé der SO!APART 2015

Suchvorschläge

Mittwoch, 25. November 2015

Das Feedback der SO!APART 2015 ist durchweg positiv, nachdem es am 19. und 20. November 2015 wieder hieß: Vorhang auf für die dritte SO!APART 2015. Dieses Mal nicht in der Hansestadt Hamburg sondern in der Hauptstadt Berlin. Hier gab es neben geballten Informationen und Top-Referenten auch eine fachbegleitende Ausstellung, bei der innovative Produkte und Dienstleistungen für das Segment vorgestellt wurden. Diese stellte nicht nur für Branchenkenner und -interessierte sondern auch für Betreiber und Investoren wieder einen absoluten Mehrwert dar. Während der zweitägigen Fachtagung, die im Best Western Premier Hotel MOA in Berlin stattfand, konnten sich dieses Mal in den diversen Vorträgen und Workshops rund um die Serviced-Apartment-Welt, dank Simultanübersetzung, auch internationale Gäste informieren und austauschen. Vor allem eines wurde hierbei deutlich: „The future is bright“, wie es Alejandro García-Andrade von Luxury Hotels Group, UK auf den Punkt bringt. Auch Anett Gregorius prognostiziert ein Wachstum des Segments von 20% in den kommenden zwei Jahren.

Bei den vielen Fachvorträgen gab es einige Erkenntnisse, die den Zuhörern im Gedächtnis bleiben werden. So brachte Erik Siekmann, Geschäftsführer von DIGITAL FORWARDS, das Thema Digitalisierung ins Spiel. Dabei betonte er jedoch: „People first – tech follows„.  Auch Martin Schmitz, Geschäftsführer von Schmitz Marketing, rückt die Rolle des Personals immer mehr in den Vordergrund. „Es geht um das Herz, nicht um den Kopf“. Denn leidenschaftliche Mitarbeiter, die sich nicht nur „im sondern auch am Unternehmen arbeiten“, sind gefragter denn je. „Der wichtigste Tag ist der Alltag„, bringt Jörg Neumann mit dem Thema Kundenverblüffung neben vielen neuen Ansätzen für Betreiber die Kernbotschaft auf den Punkt. Von Bedeutung gewinnen auch immer mehr „Mixed-Use-Konzepte„, die z.B. Unterkünfte für Studenten und Geschäftsreisende in einem Gebäude vereinen. Konkrete Projekte wurden von Headquarter und I-Live vorgestellt. Seit August 2014 erfasst der Datenanbieter STR Global den Markt statistisch. Der Referent Dennis Spitra zeigte auf, dass die durchschnittliche Auslastung in Berlin und Hamburg bei über 80 % liegt. Interessant ist insbesondere auch die Tatsache, dass eine immer größere Ausdifferenzierung hinsichtlich Ausstattung, Serviceangebot und Preis erkennbar ist.

Auch dieses Jahr moderierte Kai Böcking wieder sehr souverän durch das Event. Unterstützung bei den Diskussionsrunden und beim erstmalig durchgeführten World-Café bekam er dabei von Anett Gregorius und Sylvie Konzack (Chefredakteurin first class). Vor allem die Fragen um „Das Apartment der Zukunft“, bei welchen Betreibern und Investoren separat voneinander brainstormten, stießen auf reges Interesse. Aber auch die Online-Buchbarkeit war ein zentrales Thema und wurde heftig diskutiert.

Höhepunkt der SO!APART war die feierliche Verleihung der SO!APART-Awards 2015 im imposanten Atrium des Hotel MOA in Berlin. Die Gewinner der insgesamt sechs Kategorien (vier Jury- sowie zwei Publikumspreise) waren: THE RED aus Düsseldorf in der Kategorie „die kleinen Feinen“ und iPartment Frankfurt City in der Kategorie „groß und großartig“. Daneben konnten sich Frederics Serviced Apartments STYLE Oranienburger Straße aus Berlin, die erst im Frühsommer eröffnet haben, bereits den Preis für „neu und besonders“ sichern. In der Schweiz kann ab sofort der erste Award in der Kategorie „international“ bewundert werden, welchen das Flagship-Haus der VISIONAPARTMENTS in Zürich gewann. Die beiden Publikums-Awards in den Kategorien „die kleinen Feinen“ gingen an SCHOENHOUSE STUDIOS und in der Kategorie „groß und großartig“ an die SCHOENHOUSE APARTMENTS. Die After-Show-Party mit DJ Funky Henning rundete das zweitägige Event ab.

Das durchweg positive Feedback während und auch nach der Veranstaltung lassen uns mit Vorfreude auf das Jubiläumsjahr 2016 blicken, wenn es wieder heißt: NICE TO BE A PART.

Aufgrund der außergewöhnlichen Umstände sind wir derzeit telefonisch nicht erreichbar.

Bitte nutzen Sie die Anfrage-Kontaktformulare oder senden eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an info@apartmentservice.de.
Unsere Mitarbeiter arbeiten im Homeoffice fleißig an Ihren Nachrichten und melden sich per E-Mail oder Telefon bei Ihnen zurück.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!